Bauchtanz in der Schwangerschaft: 27. – 34. Woche

Meine Lieben! Einige von Euch warten ja schon ungeduldig auf weitere News und es tut mir auch leid, dass Ihr fast zwei Monate nichts von mir bzw. dem Baby gehört habt, was zum Teil einfach daran lag, dass es nicht viel zu berichten gab. Vorweg: Dem Baby geht es super, der Mutter … ich sag mal, den Umständen entsprechend🙂 Mittlerweile habe ich 11,3 Kilo zugenommen und einen stattlichen Bauchumfang von … 112 cm. Wehenmäßig war in den letzten Wochen alles ruhig, von daher muss ich auch nicht mehr ganz so viel aufpassen und dürfte auch öfter aufstehen. „Dürfte“, weil das Bewegungsverbot (bzw. das Schonungsgebot) einem Bewegungsunvermögen gewichen ist *lach* Es ist echt ein Witz, wie schwerfällig ich geworden bin: Treppensteigen: Eine Qual. Nachts von der linken auf die rechte Seite drehen: Eine Herausforderung. Länger auf einem Stuhl sitzen: Unmöglich. Meistens versuche ich, alles mit Humor zu nehmen, aber es ist doch alles sehr anstrengend und manchmal auch frustrierend, wie erschöpft man ständig ist (von den „kleinen“ schwangerschaftstypischen Wehwehchen mal abgesehen … so weiß ich jetzt z.B. nach 20 Jahren Festival-Erfahrung endlich, was Sodbrennen ist. Hätte ich auch drauf verzichten können.). Natürlich macht sich das zusätzliche Gewicht auch bemerkbar.

Meine Kurse habe ich vor innerhalb der letzten Wochen abgegeben, seit Anfang September trainiere ich gar nichts mehr. So sehr mir meine Mädels auch fehlen, es tut schon gut, sich abends nicht mehr aufraffen zu müssen (ich bin ja generell die Lerche, nicht die Nachtigall, d.h. ich bin am Vormittag recht fit, aber ab nachmittags geht dann kaum noch was). Wäre ich irgendwo angestellt, wäre heute mein letzter Arbeitstag vor dem Mutterschutz. Als Selbständige hat man diesen Vorteil natürlich nicht und mit Studio-Orga und meiner Firma WerkZeugs habe ich immer noch alle Hände voll zu tun, wenn ich auch versuche, alles unnötige wegzustreichen.

Nun aber zum wichtigsten bzw. zum eigentlichen Kernthema dieses Blogs: Ich kann, darf und v.a. mag wieder tanzen! Bevor ich mich an diesen Artikel gesetzt habe, bin ich durch mein Wohnzimmer getanzt❤ Natürlich geht es nicht so gut wie in nicht-schwangeren Zeiten, aber ich bin erstaunt, wieviel dann doch noch geht. Meine Lieblingsbewegungen sind Achten (von hinten) und große Hüftkreise. Brustkorbkreise und Schulterbewegungen tun unglaublich gut und Armbewegungen sowie leichte Schritte und Drehungen sind auch ein Traum. Ich muss allerdings auch sagen, dass nach zwei Liedern Schluss war, mehr ist konditionsmäßig wirklich nicht drin. Aber ein paar Minuten ist besser als nichts, nicht wahr? Und außerdem war ich beim tanzen gerade so happy wie schon lange nicht mehr.
Wie bei der Rezension zum Buch „Tanzen in der Schwangerschaft“ versprochen, habe ich auch das Tanzen mit einem großen Gymnastikball ausprobiert und muss sagen, dass ich davon sehr begeistert bin. Ich kann jeder Schwangeren nur empfehlen, es mal auszuprobieren, ebenso allen anderen, die vielleicht gerade gesundheitliche Probleme haben (z.B. mit dem Knie- oder Fußgelenk). Natürlich kann man nicht alle Hüftbewegungen auf dem Ball ausführen, aber Kreise und Achten (von unten) funktionieren großartig. Außerdem kann man sich prima auf Oberkörper- und Armbewegungen konzentrieren, da der Ball zum einen das eigene Gewicht trägt und so ein bißchen Erleichtertung verschafft. Auf der anderen Seite sitzt man auf dem Ball auch nicht so starr wie auf einem Stuhl z.B. und bleibt insgesamt geschmeidiger.

Zum Abschluss noch ein Foto. Ein Tanz-Bild kann ich Euch zwar leider nicht präsentieren, dafür aber ein erstes Ergebnis von meinem großartigen Baby-Bauch-Shooting mit Erik Schuetz (aka Schamass) von Eye-Dex Pictures:

Babybauch_Shooting

Hüftschwingende Grüße
Eure Asherah

 

4 thoughts on “Bauchtanz in der Schwangerschaft: 27. – 34. Woche

  1. haascore sagt:

    Bei dem schwangeren Elfenbild möchte ich ein bißchen weinen….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s